Über das Bier und seine Herstellungstechnik, seine Natur, seine Kräfte und Energien

Eine der frühesten bekannten Publikationen (1585)  über die Malzbereitung und Bierherstellung in Europa in deutscher Übersetzung

24,95€

*alle Preise inkl. MwSt.,
zuzüglich Versandkosten

Autor
Thaddaeus Hagecius von Hayck (1585), übersetzt von Nikolaus Thurn
ISBN
978-3-921690-96-3
Auflage
1. Auflage, Deutsch/Lateinisch, 102 S., Hardcover
Über das Buch

Thaddaeus Hagecius von Hayck (1585), übersetzt von Nikolaus Thurn

Herausgegeben von der Gesellschaft für Geschichte des Brauwesens (GGB) e.V

In 16. Jahrhundert verfasste der in Prag lebende böhmische Universalgelehrte Tadeáš Hájek z Hájku (Thaddaeus Hagecius von Hayck) zahlreiche wissenschaftliche Schriften – von der Mathematik über die Medizin und die Botanik bis zur Astronomie. Im Jahre 1585 veröffentlichte er das grundlegende Traktat „DE CERVISIA“ über die Malzbereitung und Bierherstellung in Böhmen und Prag. In diesem Werk finden sich erstmalig detaillierte Angaben über das Bierbrauen. Dabei beschreibt Hayck unter anderem den Einsatz der Rohstoffe, die Würzeherstellung, die Gärung, Abfüllung sowie die Eigenschaften und Unterschiede verschiedener Biersorten. Das Buch gilt als eine der frühesten bekannten Publikationen auf diesem Gebiet in Europa.

Diese Schrift war bislang nur in Latein – der Sprache des Originals von 1585 – sowie in tschechischen und englischen Übersetzungen verfügbar. Mit der von Dr. Nikolaus Thurn, Privatdozent am Institut für Griechische und Lateinische Philologie der Freien Universität Berlin, übersetzten und von der Gesellschaft für Geschichte des Brauwesens herausgegebenen Edition liegt dieses Werk nun erstmals in deutscher und lateinischer Sprache vor. Dabei wird die Originalversion der Übersetzung seitenweise gegenübergestellt.