Verpackungsprüfstelle

Seit mehr als 40 Jahren arbeitet die Verpackungsprüfstelle der ­VLB Berlin als Spezial­labor für die Getränkeindustrie. Ob Glas- oder Kunststoffflaschen, Kronenkorken, Schraubverschlüsse, Kästen, Dosen oder Umverpackungen – die Verpackungsprüfstelle der VLB hat Antworten auf fast alle Fragen zur Getränkeverpackung.

  • Glasflaschen: z. B. Innendruckfestigkeit, Maßhaltigkeit, Simulation von Umläufen, Oberflächen
  • Kunststoffflaschen: Prüfung von Gas­permeation durch Flaschen und Verschlüsse, Test von Preforms, Bestimmung von Acetaldehyd
  • Dosen: Allgemeine Qualitätsbestimmungen (Maßhaltigkeit, ­Materialdicke, Volumen), Axialdruckfestigkeit
  • Kästen: Belastungstests, Prüfung von Soft-Touch-Griffen und Inmould-Labels
  • Umverpackung: Testen von Wellpappe-Trays, Six-Packs
  • Beratung bei der Auswahl adäquater Verpackungen
  • Gläser: Stabilität, Dekor
  • Glasbruchanalyse: Rekonstruktion der zerstörten Flasche, Lokalisierung des Bruchausgangspunktes, Bestimmung der Bruchursache
  • Etiketten: Evaluierung von Papier- und Druckqualität, ­Ultraschall-Tests
  • Prüfung von Klebstoffen
  • Anfertigung von amtlich geeichten Füllmengen-Schablonen

Die Verpackungsprüfstelle ist Vertragslaboratorium des Deutschen Brauer-Bundes e.V. und des Verbandes der deutschen Fruchtsaftindustrie (VdF)

Akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025 für die in der Anlage zur Akkreditierungsurkunde genannten Prüfverfahren.

 

Ansprechpartnerin