Auch diese Veranstaltung konnte die VLB Berlin mit umfassender Unterstützung der Bitburger Braugruppe und des Gerolsteiner Brunnens durchführen. Hochkarätige Vortragsreferenten und ein ebenso aufmerksames wie kompetentes Fachpublikum nutzten diese Plattform engagiert zum Wissens- und Erfahrungsaustausch. Auf der Agenda standen u.a. die Themen kombinierter Verkehr, Zeitfenstermanagement für Lkw, Ladungssicherung und Lagerautomatisierung. Der zweite Tag widmete sich den Schwerpunkten, Pfand, Leergut und Nachhaltigkeit sowie Lagerverwaltungssystemen in der Praxis. Der erste Tag schloss mit zwei Gerolsteiner Beiträgen zur Effizienzsteigerung durch Neustrukturierung der Produktionslogistik und Lagerautomatisierung. Das Großprojekt GEO beinhaltet eine komplette Umstrukturierung des Betriebes, u.a. die Zusammenfassung aller Mehrwegabfüllanlagen in einem Gebäudekomplex, die klare Abtrennung des Einwegbereichs mit jeweils eigenem Vollgutlager. Dies wurde anschließend direkt im Gerolsteiner Werk veranschaulicht. Ein weiteres Highlight war am zweiten Tag die Führung durch die Bitburger Brauerei.

Das Vorabendtreffen in der Bitburger Genießer Lounge bot ebenso Gelegenheit zum Networking wie der stimmungsvolle Begrüßungsabend in der Gerolsteiner Einweg-Welt.