Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V.

Die Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V. ist ein eingetragener Verein, der 1883 von der Brau- und Malzindustrie in Berlin gegründet wurde.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Wissenschaft und der Berufsausbildung im Bereich des Brauwesens, der Getränkeindustrie und der Biotechnologie. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Durchführung von Forschungsvorhaben und der Allgemeinheit zugänglichen wissenschaftlichen Veranstaltungen. Ferner durch den Betrieb von Unterrichtseinrichtungen zur Durchführung von Bildungsmaßnahmen im Bereich des Brauwesens, der Getränkeindustrie und der Biotechnologie für jeden Interessierten, der die  fachlichen Voraussetzungen erfüllt. Daneben bietet die VLB auch Dienstleistungen wie Analytik, Beratung und Entwicklung an. Aktuell sind rund 130 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an der VLB beschäftigt.

Die VLB ist ein eigenständiges Institut, das aber über Kooperationsverträge im Bereich der Ausbildung langfristig eng mit der Technischen Universität Berlin verbunden ist.

Seit 2002 ist die VLB alleiniger Betreiber des 1874 gegründeten Instituts für Gärungsgewerbe und Biotechnologie zu Berlin (IfGB).